Home Galerie

Pressegespräch

Wachablöse in der Geschäftsstelle Kufstein der Schenker & Co AG

(Kufstein, am 15.12.2011) Mit 1. Jänner 2012 gibt es bei der Schenker & Co AG einen Wechsel an der Spitze der Geschäftsstelle Kufstein: Herbert Pircher, seit 29 Jahren Geschäftsstellenleiter, tritt in den Ruhestand. Seine Position übernimmt ein Mitarbeiter aus den eigenen Reihen: Prok. Josef Schneider leitet ab Jahresanfang 2012 die Geschicke der Niederlassung. Er tritt mit dem Ziel an, die Erfolgsgeschichte der Marke Schenker in Kufstein fortzuschreiben.

Schrittweise Expansion von der Zweigstelle zum Komplettanbieter
Bereits in den 1930er Jahren von der Spedition Unterberger gegründet, hat sich die Filiale Kufstein über mehrere Expansionsstufen zum speditionellen Komplettanbieter entwickelt. Diese Entwicklung hat Herbert Pircher während seiner langjährigen Tätigkeit maßgeblich mitgeprägt.

Zu den Highlights während der Schaffensperiode von Herbert Pircher zählt neben dem ersten Neubau Ende der 1980er Jahre die Neuerrichtung der Niederlassung im Jahre 2001 im Gewerbepark Süd 8. Hier entwickelte sich Schenker in den darauffolgenden Jahren und nach weiteren Zubauten zum führenden Logistikdienstleister im Tiroler Unterland.

Errichtet wurde im Zuge des Neubaus 2001 auch ein Logistics Service Center, das den Kunden die Möglichkeit zur Lagerung ihrer Güter bei DB Schenker bietet. Mit einem Investitionsaufwand von gesamt rund 2,3 Mio. Euro wurde dieses Logistics Service Center 2005 um zusätzliche 4.300 Quadratmeter erweitert. Heute weist es eine Kapazität von rund 11.000 Palettenstellplätzen auf. Den Kunden steht außerdem ein Blocklager mit 1.200 Quadratmetern Fläche zur Verfügung.

Insgesamt hat die Schenker & Co AG in Kufstein seit dem Jahr 2001 rund 9 Mio. Euro investiert.

Im Jänner 2010 eröffnete die Niederlassung Kufstein zudem ein Logistik-Außenlager im Gewerbegebiet Langkampfen-Schaftenau. Das temperaturgeführte Lager ist „state of the art“, wird umweltfreundlich mit Grundwasserpumpen betrieben und bietet Platz für 4.800 Paletten.

Drehscheibe für die Sendungen des Austria Ski Teams
Mit besonderem Engagement und der tatkräftigen Unterstützung der Mitarbeiter in Kufstein konnte Herbert Pircher eine wichtige Kooperation abschließen und bis heute erfolgreich weiterführen: Als offizieller Logistikpartner betreut           DB Schenker die Sendungen des Austria Ski Teams, sowohl bei den Sommer-Trainingslagern in Übersee, als auch während der Weltcupsaison. Rund 60 Tonnen an Skiausrüstung und Equipment der Sportler, Trainer, Serviceleute und der medizinischen Betreuer befördert DB Schenker pro Saison.

Erfolgreicher Neustart in Osttirol
Die jüngste Erfolgsgeschichte ist die Eröffnung der Zweigstelle in Lienz im Jahr 2010,  die vor kurzem mit einem Zubau auf eine Betriebsfläche von gesamt 5.000 Quadratmeter erweitert wurde. Damit ist die Filiale Lienz außer im Landverkehr mit ganz Europa auch im Bereich Logistics Services bestens für die Zukunft aufgestellt.

Neben seiner Tätigkeit für DB Schenker in Tirol ist Herbert Pircher seit 2005 in der Wirtschaftskammer als Bezirksobmann Kufstein für die Sparte Verkehr tätig.

Optimistischer Ausblick trotz schwieriger Marktverhältnisse
„Nach dem Pensionsantritt unseres langjährigen Tirol-Chefs Hans-Dieter Salcher zu Beginn dieses Jahres tritt jetzt mit Herbert Pircher eine weitere erfahrene und hochverdiente Führungs¬persönlichkeit in Tirol in den Ruhestand. So schmerzlich diese Tatsache ist, so sehr hoffen wir, dass wir auch diesmal mit der Nachbesetzung aus den eigenen Reihen die Grundlage für weiteren Erfolg schaffen“, ist Mag. Elmar Wieland, Vorstandsvorsitzender der Schenker & Co AG (Wien), zuversichtlich.

Josef Schneider verantwortet künftig die Geschäfte der Schenker & Co AG in Kufstein und Lienz. Hannes Egger und Gerhard Aigner sind als Nachfolger von Hans-Dieter Salcher seit Jahresbeginn 2011 für die Geschäftsstelle Innsbruck und die Gesamtleitung in Tirol verantwortlich.

„Gemeinsam wollen wir die ausgezeichnete Marktposition von DB Schenker in Tirol ausbauen und das Vertrauen unserer Kunden weiter festigen. Eckpfeiler dafür sind das Engagement und die gute Ausbildung unserer Mitarbeiter und eine angemessene Expansionspolitik“, unterstreicht Hannes Egger.

„Das Marktumfeld dürfte auch in den nächsten Jahren nicht einfacher werden.
Stark schwankende Märkte und Transportvolumina, Verkehrsrestriktionen und steigende Sicherheitsanforderungen werden uns beschäftigen“, zählt Josef Schneider die unmittelbar zu bewältigenden Herausforderungen auf. Die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter werde auch in Zukunft ein wesentlicher Bestandteil der Aufgaben und Ziele sein.

„Aber auch das Thema Green Logistics wird uns in der näheren Zukunft begleiten, und damit einhergehend die Entwicklung neuer Verkehrslösungen und der Bau ökologisch geplanter Speditionsterminals. Eingebettet in unser weltweites Netzwerk, ausgestattet mit Kompetenz auf allen Verkehrsträgern und nah am Kunden durch unsere lokalen Standorte, sehen wir uns für die Zukunft bestens gerüstet“, ergänzt der neue Geschäftsstellenleiter.  

Starke Präsenz in Tirol mit insgesamt elf Standorten
Neben der Geschäftsstelle in Innsbruck und den Niederlassungen in Kufstein und Lienz hat die Schenker & Co AG in Tirol Standorte am Brenner und in Pfunds, im Gewerbegebiet Innsbruck-Rossau, am Flughafen Innsbruck, eine Repräsentanz in Reutte sowie das Reisebüro in Innsbruck.
Die Schenker & Co AG beschäftigt derzeit in Tirol 272 Mitarbeiter. Im Vorjahr haben sie gesamt  684.000 Sendungen mit einem Gewicht von über 612.000 Tonnen abgefertigt. Dazu kommen noch 980.000 Paketsendungen.

In Kufstein sind derzeit 67 Mitarbeiter tätig. Der Standort hat 2010 rund 192.000 Sendungen mit einem Gewicht von 78.000 Tonnen sowie 517.000 Pakete disponiert.

DB Schenker in Wien – regionales Head Office Südosteuropa
Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Regional Head Office für Südosteuropa. Zur Region gehören die Länder Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Griechenland und die Türkei. In der gesamten Region sind derzeit über 5.000 Mitarbeiter beschäftigt.

DB Schenker weltweit
DB Schenker ist einer der führenden Anbieter von integrierten Logistikdienstleistungen aus den Sparten Landverkehr, Luft- und Seefracht, Kontraktlogistik, Messelogistik, Projektlogistik, Verzollung sowie Sport- und Eventlogistik. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 91.000 Mitarbeiter an über 2.000 Standorten in 130 Ländern.

DB Schenker ist
- Nr. 1 im europäischen Landverkehr
- Nr. 1 im der europäischen Schienengüterverkehr
- Nr. 2 in der weltweiten Luftfracht
- Nr. 3 in der globalen Seefracht
- einer der führenden Anbieter von Kontraktlogistiklösungen

Rückfragehinweis:
Wolfgang Schmid
Leiter Marketing
Schenker & Co AG
Tel. +43(0)5 7686-210 120
Fax +43(0)5 7686-210 129
wolfgang.schmid@schenker.at
www.schenker.at

Pressebilder zum Download