Home Galerie

Friedrich Hofinger tritt in den Ruhestand

Der vormalige Leiter der Geschäftsstelle Salzburg tritt in den Ruhestand • Fritz Hofinger blickt auf eine Bilderbuchkarriere vom Lehrling zum Direktor zurück

(Wien, am 19.07.2013) Nach 45 Jahren Firmenzugehörigkeit tritt der vormalige Geschäftsstellenleiter der Niederlassung Salzburg, Direktor Friedrich Hofinger, mit Ende Juli in den Ruhestand. Er startete seine Karriere bereits 1968 als Lehrling bei DB Schenker in Salzburg. Er arbeitete maßgeblich am Ausbau der Europaverkehre, dem Aufbau von Kombiverkehrskonzepten für bestimmte Branchen und Produkte und dem Vertrieb von Bahnverkehren und blickt auf einen sehr erfolgreichen Werdegang zurück.

Ein erfolgsgekrönter Meilenstein in Hofingers Karriereweg bei DB Schenker war die Übernahme der Leitung der technischen Betriebe. Er war außerdem für den Neubau der Geschäftsstelle Salzburg in Bergheim mitverantwortlich.

Große Verdienste erwarb Friedrich Hofinger in der Aus- und Weiterbildung im Rahmen der firmeninternen DB Schenker Akademie. Durch gezielten Wissenstransfer im Bereich EUROCOMBI wurde die Schulungsqualität für gewerbliche Mitarbeiter stetig optimiert und erweitert.
 
DB Schenker in Wien – regionales Head Office Südosteuropa
Die Schenker & Co AG in Wien fungiert als Regional Head Office für Südosteuropa. Zur Region gehören die Länder Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Rumänien, Moldawien, Bulgarien, Griechenland, Zypern und die Türkei. In der gesamten Region sind derzeit 5.329 Mitarbeiter beschäftigt.

Rückfragehinweis:
Wolfgang Schmid
Leiter Marketing
Schenker & Co AG
Tel. +43(0)5 7686-210 120
Fax +43(0)5 7686-210 129
wolfgang.schmid@schenker.at
www.schenker.at

Pressebilder zum Download