Home Galerie

Verantwortungsbewusste europäische Verbraucher bevorzugen Glasverpackungen

Präferenz für Glasverpackungen entspricht dem Trend nach einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise

(Brüssel/Wien, am 10.05.2011) Eine heute vom unabhängigen Marktforschungsinstitut InSites veröffentlichte europäische Studie zeigt, dass Verbraucher Glas als Verpackungsmaterial für Lebensmittel und Getränke bevorzugen. Dafür werden drei Hauptgründe genannt: Glasverpackungen erhalten den Geschmack ihres Inhalts, sind sicher für die Gesundheit und sie sind umweltfreundlich. Die Ergebnisse der Studie entsprechen dem anhaltenden Trend zu einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise, der durch die jüngsten Entwicklungen in Europa noch unterstrichen wird: So steigt zum Beispiel die Glasrecyclingquote und die Europäische Kommission hat die Empfehlung an Eltern herausgegeben, Babyfläschchen aus Glas als gesündeste auf dem Markt erhältliche Option zu wählen.

In der groß angelegten InSites Studie wurden rund 9.000 Verbraucher in 17 europäischen Ländern be-fragt, wie sie Verpackungsmaterialien wahrnehmen und aus welchen Gründen sie sich für Glas entscheiden. Es bestätigte sich, dass Glas die erste Wahl für Europäer ist. Darüber hinaus zeigt die Umfrage auch die Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern.

„Glasverpackungen sind einfach die perfekte Verpackung für reine und natürliche Produkte – das sehen auch die Verbraucher so“, stellt Ing. Johann Reiter, Geschäftsführer der Vetropack Austria GmbH fest. „Glas ist zum Beispiel der Favorit, wenn es um alkoholische Getränke, aber auch um Wasser, Säfte, Softdrinks und Milchprodukte geht. In Österreich würden zum Beispiel rund 50 Prozent ihr Mineralwasser lieber in Glas verpackt kaufen, wenn das Angebot im Supermarkt größer wäre."

Aus der europäischen Umfrage geht ebenfalls hervor, dass die wachsende Nachfrage in Europa nach reinen und natürlichen Produkten, wie Lebensmitteln und Getränken in Bio-Qualität, einen starken positiven Einfluss darauf hat, welche Verpackungsmaterialien die Verbraucher bevorzugen. Die Entscheidung der Europäer zugunsten von Glasverpackungen spiegelt diesen Trend am besten wider.

Geschmack
65 Prozent der europäischen Verbraucher wählen Glasverpackungen, da sie den Geschmack von Le-bensmitteln oder Getränken am besten erhalten, in Österreich sogar 72 Prozent. Dies ist einer der Hauptgründe, warum zum Beispiel Weinproduzenten ihre Weine in Glasflaschen verkaufen. Die Mehr-heit der Befragten in ganz Europa assoziiert Glasverpackungen auch häufig mit Prestige-Produkten und besonderen Anlässen. So sagten 79 Prozent der Befragten, dass sie bei besonderen Anlässen Getränke in Glasflaschen wählen würden, in Österreich 88 %.

Gesundheit
Die Verbraucher assoziieren Glasverpackungen aber auch mit gesundheitlichen Vorteilen, da sie den „guten Inhalt“ wie zum Beispiel Vitamine vor äußeren Einflüssen natürlich schützen. Mehr als die Hälfte der befragten ÖsterreicherInnen gab den Gesundheitsaspekt als Hauptgrund dafür an, weshalb sie zu Glas greift. Das hat vor allem einen Grund: Die meisten europäischen Verbraucher denken, dass für Lebensmittel und Getränke genutzte Verpackungsmaterialien Wechselwirkungen mit dem Inhalt eingehen können (82 Prozent der Europäer, 77 Prozent der ÖsterreicherInnen). Bei Glas jedoch wird die Wechselwirkung am niedrigsten von allen Verpackungsmaterialien angesehen, so schätzen 12 Prozent der Europäer und 11 Prozent der ÖsterreicherInnen das Material ein. Deshalb hat auch die Europäische Kommission vor kurzem an Eltern die Empfehlung herausgegeben, Babyfläschchen aus Glas zu verwenden, da Glasverpackungen gesund sind. Bei der Befragung kam auch heraus, dass Glas die beliebteste Verpackung für Babynahrung ist. Knapp 15 Prozent gaben an, zur Glasverpackung zu greifen. Im Gegensatz dazu werden Produkte in  anderen Verpackungen nur von jeweils 3 Prozent gekauft.

Umwelt
Die Teilnehmer der Umfrage gaben an, dass unter dem Gesichtspunkt der Umweltfreundlichkeit Glas-verpackungen für sie die natürliche Wahl sind. Viele der europäischen Verbraucher (47 Prozent) und beinahe zwei Drittel der ÖsterreicherInnen (62 Prozent) sehen Glas als das umweltfreundlichste Verpackungsmaterial an. Vier von fünf Befragten in Europa und sogar 88 Prozent in Österreich sind der Meinung, dass Glas ohne Qualitätsverlust wieder in das gleiche oder ein ähnliches Verpackungsmaterial recycelt werden kann. In dieser Hinsicht übertrifft Glas bei weitem andere Verpackungsmaterialien. Eine überwältigende Mehrheit, nämlich 80 Prozent der europäischen Verbraucher gab an, dass sie Glas recycelt. Die ÖsterreicherInnen zeigen sich hier noch eifriger als der europäische Durchschnitt: Hier gaben 89 Prozent der Befragten an, dass sie regelmäßig den Altglascontainer aufsuchen, um ihr Altglas zu recyceln. 

Verbraucher werden Mitglied der Community „Friends of Glass“
Immer mehr Verbraucher engagieren sich für Glas, indem sie ein „Friend of Glass” werden und ihre Erfahrungen mit anderen Mitgliedern des europäischen Verbraucherforums teilen. Wie das Beispiel der Teilnahme an der letzten Kampagne „Glass has nothing to hide“ zeigt, werden die Verbraucher im zunehmenden Maße sensibler, wenn es um den Zusammenhang zwischen Verpackungsmaterial und Gesundheit sowie den Erhalt des Nährwertes von Lebensmitteln und Getränken geht.

Die Folien und die Länderdaten zu dieser Umfrage stehen unter www.feve.org zur Verfügung.

Über die InSites Studie
Im Dezember 2010 führte das unabhängige Marktforschungsinstitut InSites Consulting in 17 europäi-schen Ländern (Großbritannien, die Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Polen, Österreich, die Tschechische Republik, Belgien, Ungarn, Portugal, Spanien, Italien, Griechenland, die Türkei, die Slowakei, Schweden und Schweiz) eine Online-Umfrage durch. In jedem Land füllten ca. 500 Verbraucher zwischen 18 und 55 Jahren den Fragebogen aus. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die Gesamtbevölkerung jedes Landes. Es ist das zweite Mal, dass eine InSites-Umfrage bei den europäischen Verbrauchern zum diesem Thema durchgeführt wurde. Sie ist eine Anschlussstudie der 2008 durchgeführten Umfrage.

Verpackungen aus Glas
Glas verpackt. Es bewahrt den Geschmack von Getränken, erhält die Nährstoffe von Lebensmitteln und bildet die hochwertige Hülle für Parfüm und Kosmetika. Zudem gibt Glas Arzneimitteln unterschiedlicher Art einen absolut sicheren Schutz. Kurzum: Kaum ein Verpackungswerkstoff lässt sich so branchenübergreifend und vielseitig einsetzen wie Glas. Dabei ist Glas nicht nur eine funktionell intelligente und wertvolle Verpackung. Glas gibt es auch in vielen Farben. Und es lässt sich nicht nur sehr formschön und individuell gestalten, es unterstützt ferner auch die Markenbildung. Glas wird fast ausschließlich aus in der Natur vorkommenden – meist heimischen – Rohstoffen hergestellt und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Es schützt also Umwelt, Klima und Gesundheit. So zählen Glasverpackungen zu den nachhaltigsten Verpackungen, die es auf dem Markt gibt.

Die „Friends of Glass“
„Friends of Glass“ ist ein europäisches Verbraucherforum, das sich für das Recht der Verbraucher auf Lebensmittel und Getränke in Glasverpackungen einsetzt.  In ihm schließen sich all diejenigen zusam-men, die Glas für eine klare Wahl halten – für sich selbst, für ihre Familien und für die Umwelt.  Gegründet wurde die Initiative "Friends of Glass“ im Jahre 2009 vom Europäischen Behälterglasverband (FEVE) als Reaktion auf eine von ihm in Auftrag gegebene europaweite Studie: Bei dieser hatte sich herausgestellt, dass 74 Prozent der europäischen Verbraucher Glas als Verpackungsmaterial für ihre Lebensmittel und Getränke bevorzugen. 

Die FEVE
Die FEVE ist der Verband der europäischen Hersteller von Glasverpackungsbehältern und maschinell produziertem Glasgeschirr. Der Verband vertritt die Behälterglasindustrie auf internationaler und vor allem auf europäischer Ebene und dient als Forum für die Untersuchung allgemein relevanter Themen. Die FEVE unterhält einen engen Dialog mit den europäischen Institutionen und Agenturen für Umweltschutz, Handel und weitere wichtige Bereiche. Der Verband fördert Glasverpackungen und Glasrecycling ergänzend zu den Aktivitäten der Glasindustrie auf nationaler Ebene.

Das Glasforum Österreich
Das Glasforum Österreich ist die Kommunikations- und Informationsplattform der Vetropack Austria GmbH und Austria Glas Recycling GmbH. Vetropack Austria ist Österreichs größter Glasverpackungshersteller mit Werken in Pöchlarn/Niederösterreich und Kremsmünster/Oberösterreich.
Austria Glas Recycling GmbH (AGR) zeichnet in Österreich für die Sammlung und Verwertung gebrauchter Glasverpackungen verantwortlich.

Weitere Informationen:
www.feve.org
www.friendsofglass.at
www.glasverpackung.at
www.vetropack.at
www.agr.at

Pressestelle
Glasforum Österreich

E-mail: a.hartung@kommunikationpr.at, Tel: +43 (0)187 74 804-0

Weitere Informationen zu den europäischen Ergebnissen der Studie erhalten Sie bei:
Michael Delle Selve , Communications and Operations Manager FEVE
E-Mail: m.delleselve@feve.org, Durchwahl: Tel. +32 (0)2 536 82, Handy +32 475 52 2458