Home Galerie

Großauftrag für Weitzer Parkett in Dubai

Über 24.000 m² österreichische Qualität im Land der Superlative

(Weiz, am 18.04.2011) Nicht nur hierzulande, sondern auch international kann Weitzer Parkett auf zufriedene Kunden zählen. Nun hat das steirische Traditionsunternehmen einen weiteren Großauftrag an Land gezogen: im Bauprojekt „The Buildings by Daman“, das künftig das wichtigste Finanz- und Handelszentrum von Dubai werden soll, werden über 24.000 m² Weitzer Parkettboden verlegt. Im Wohnkomplex des Bauwerks, das von den Architekten Perkins & Will entworfen wurde, sorgt der österreichische Familienbetrieb nun für den exquisiten Bodenbelag.

Außergewöhnlicher Parkettboden für Luxusapartments
Beim Gebäude „The Buildings by Daman“ handelt es sich um einen imposanten, 235 Meter hohen Turm mit 65 Stockwerken. In diesem Bauwerk sind exklusive Eigentumswohnungen, denen nun dank des Parketts im Wohn-, Ess- und Schlafbereich ein außergewöhnliches Ambiente verliehen wird, untergebracht. Ausschlaggebendes Argument dafür, dass sich der Handelspartner in den Arabischen Emiraten für Weitzer Parkett als exklusiven Parketthersteller entschied, war neben der erstklassigen Qualität der Produkte vor allem die Art der Zusammenarbeit – geschätzt wird der österreichische Charme, das hervorragende Service sowie die Verlässlichkeit des Weitzer Parkett-Teams. Diese Vorzüge von Weitzer Parkett erklären  auch die weiteren Projekte, bei denen man sich bereits für das Unternehmen entschieden hat.

Optimale Lösung für anspruchsvolle Kunden
Gefragt war ein Boden, der zur Hochwertigkeit des gesamten Komplexes perfekt passt und dabei gleichzeitig dem modernen Zeitgeist von „The Buildings by Daman“ entspricht – gemeinsam mit dem Kunden wurde mit dem Weitzer Parkett „Charisma“, 3-Stab-Parkett in Robinie gedämpft, Speziallackierung „ProStrong“ die optimale Lösung gefunden. Es handelt sich hierbei um ein Produkt mit Pflegefrei-Oberfläche, das für vielfrequentierte Einrichtungen wie diese ideal ist. Der Parkettboden besticht durch einen warmen, dunkelroten Naturton, der dem allgemeinen Trend im Orient entspricht. „Die Robinie ist die härteste Holzart Europas – durch seine Farbgebung in Kombination mit der speziellen Behandlung wirkt der Parkettboden sehr edel und stilvoll“, so Thomas Scheibelhofer, Area Manager von Weitzer Parkett. „Entscheidend für die Projektvergabe war aber die Kosten-Nutzen-Abwägung: Weitzer Parkett konnte hier vor allem durch die Qualität der Produkte und des Services, die Dauerhaftigkeit und die Tatsache, dass alle Produkte gesundheitlich unbedenklich sind, überzeugen.“

Das Unternehmen
Weitzer Parkett, Österreichs Marktführer im Segment Parkettböden blickt auf eine nunmehr 180-jährige Tradition zurück: im Jahr 1831 als Furniersägewerk gegründet, entwickelte sich der Betrieb bis zum heutigen Tag zu einem international tätigen Unternehmen, das sich zu den Top 10 Parkettherstellern Europas zählen darf. Weitzer Parkett ist sich seiner ökologischen Verantwortung bewusst: richtungsweisend für die gesamte Branche ist der Verzicht auf Tropenholz und die seither ausschließliche Verwendung von Holz aus nachhaltiger europäischer Forstwirtschaft. Außerdem werden ausnahmslos Produkte angeboten, die der Gesundheit wie auch der Umwelt nicht schaden. Bestätigt wird dies durch das bekannte Umweltzeichen „Blauer Engel“ und vom unabhängigen Konsumentenschutz-Magazin ÖKO-TEST mit der Bestnote „Sehr gut“.

Weitere Informationen:
Weitzer Parkett Pressestelle c/o kommunikation
Tel. 01/ 87 74 80 40
e-mail: k.madner@kommunikationpr.at

Pressebilder zum Download